Kontakt

EHLERS & FELDMEIER
Elisabethstraße 6
44139 Dortmund
Telefon: 0231 / 58 97 88 - 0
Telefax: 0231 / 58 97 88 - 90
info@ehlers-feldmeier.de

Bürozeiten
Montag - Donnerstag 8.15 Uhr - 18 Uhr
Freitag 8.15 Uhr - 17 Uhr

Frist zur Beantragung von Praxisbesonderheiten

Nach dem neuen HVM sind Praxisbesonderheiten innerhalb der Rechtsbehelfsfrist gegen den Abrechungsbescheid zu beantragen.

Nach dem Versorgungsstrukturgesetz ist es seit dem 3. Quartal 2012 wieder Aufgabe der regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen, die Hornorarverteilung zu regeln. Der hierzu von der KVWL beschlossene Honorarverteilungsmaßstab sieht vor, dass die Berechnung praxisbezogener RLV und QZV zugleich mit dem Abrechnungsbescheid für das jeweilige Quartal erfolgt. Die seit etwas mehr als drei Jahren bekannten Zuweisungsbescheide entfallen somit.

Nach wie vor besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Anerkennung von Praxisbesonderheiten zu stellen. Hierdurch kann der Arzt einen Zuschlag auf den durchschnittlichen Fallwert für RLV- und QZV- relevante Leistungen erhalten. Dieser Antrag muss spätestens bis zum Ablauf der Rechtsbehelfsfrist gegen den Honorarscheid gestellt werden!

Der Tag des Eingangs des Abrechnungsbescheides sollte also ebenso notiert werden wie der Ablauf der Rechtsbehelfsfrist. Zudem sollte rechtzeiltig nach Eingang des Bescheides überprüft werden, ob ein Antrag auf Anerkennung von Praxisbesonderheiten zu stellen ist, oder sonstige Einwände gegen den Bescheid erhoben werden müssen.